Ich halte mich für einen Fotoamateur, was ja nun das Wort Liebe beinhaltet. Noch im Teenageralter habe ich die Fotografie mit der Polaroid für mich entdeckt, später hatte ich eine Spiegelreflexkamera mit der ich auch das eine oder andere Bild bei der Lokalpresse veröffentlichen durfte. Nach langer Zeit der Abstinenz dauerte es eine ganze Weile, bis ich wieder den Zugang zur  Fotografie gefunden habe. Zunächst mit einer digitalen Kompaktkamera und nun auch wieder mit Spiegelreflex. Die Fotografie ist für mich ein wichtiger Ausgleich, die ich gerne mit dem Radfahren verbinde. Und ich scheue mich mich auch nicht, meine Bilder zu zeigen...  Am liebsten fotografiere ich immer noch Menschen, oftmals im Rahmen eines Ehrenamtes bei diversen Veranstaltungen unserer Organisation. Diese Bilder darf und werde ich allerdings nicht ohne Genehmigung veröffentlichen, daher beschränke ich mich hier zunächst einmal auf Landschafts- oder Architekturaufnahmen und dergleichen.


zu den Alben...

Back to Top